2017 – E verhängnisvolli Nacht

«E verhängnisvolli Nacht» – ein Lustspiel von Armin Vollenweider

Stellen Sie sich vor, Sie erwachen morgens mit Alkoholfahne und Brummschädel auf dem Sofa und können sich an nichts erinnern. Schon gar nicht an die durchzechte Nacht im Erotik-Tempel. Filmriss.

Genau das erleben die beiden Lokalpolitiker Toni Sieger und Emil Pfund. Oh weh, der anbrechende Tag wird zum Albtraum, der die beiden um Ruhm, Ehre und Ehe bringen kann. Denn plötzlich will sich Tänzerin Olga bei Toni einquartieren. Die Polizei ist im Haus, und Gauner Mario will Geld aus Spielschulden mit Waffengewalt eintreiben. Das gilt es zu vertuschen.

Denn es sind gleich mehrere Personen in der Wohnung, die nichts von all dem Übel erfahren dürfen. Ehefrau Frida Sieger ahnt nichts vom nächtlichem Treiben ihres Mannes, den sie gern im Kantonsrat sehen würde. Nachbarin Silvia Huber, eine schreckliche Plaudertasche schnüffelt herum. Gemeindeschreiberin Renate Kern will von Toni Sieger das Geld aus der Gemeindekasse wieder haben. Und Journalistin Martina Baumann wittert eine grosse Story.

Regie: Ruth Brändli
Souffleuse: Claudia Kunz Wintsch

Personen und ihre DarstellerInnen

Toni Sieger
Norbert Klossner

Frida Sieger
Christa Wintsch

Emil Pfund
Stephan Schafroth

Silvia Huber
Ursi Tresch

Martina Baumann
Claudia Kuhn

Renate Kern
Angela Lembo

Karl Kanter
Thomas Wintsch

Olga La Bouche
Astrid Berweger

Mario Brutelli
Mario Klossner

Impressionen