2013 – „Reini Närvesach“

Lustspiel in drei Akten von Wolfgang Binder

Stefan Schmid ist ein mässig erfolgreicher Schriftsteller. Doch endlich scheint es das Schicksal gut mit ihm zu meinen, und die Chancen stehen gut, dass ein Verleger seinen neusten Roman an der Buchmesse in Frankfurt kauft.

Stefans Frau Madelaine, genannt Madi, versucht derweil zu hause für Ordnung zu sorgen. Zu dumm nur, dass ausgerechnet jetzt, während Stefans Abwesenheit in der ehelichen Wohnung alles drunter und drüber geht. Eine Erbtante aus Amerika, der Pfändungsbeamte, die Putzfrau, die Hauswartin und Stefans neugierige Eltern sorgen für reichlich Verwirrung im Hause Schmid.

Und als sich Madi auch noch dazu gezwungen sieht, Lumi (einen Freund der Familie mit eher einfachem Gemüt) als ihren Ehemann vorzustellen, nimmt eine rasante und abwechslungsreiche Geschichte ihren Lauf. Eine Verwechslung führt zur Nächsten und das Chaos ist perfekt!

Thomas Wintsch, Regie


Mitwirkende

Samuel de los Santos

Samuel De Los Santos
Stefan Schmid,
erfolgloser Schriftsteller

Angela Lembo

Angela Lembo
Madelaine,
genannt Madi, seine Frau

Alfred Wintsch 

Alfred Wintsch
Adi Schmid,
sein Vater

Foto_Christa Wintsch

Christa Wintsch
Margot Schmid,
seine Mutter

Edit Roth

Edith Roth
Käthi Schaller,
Tante von Madi

HansUeli Kuhn

Hansueli Kuhn
Michi Lustig,
genannt Lumi, Freund der Familie

Astrid Berweger

Astrid Berweger Kuhn
Paula Staubli,
Raumpflegerin

Stephan Schafroth

Stephan Schafroth
Anton Meier,
Pfändungsbeamter

Reto Hirt

Reto Hirt
Harry Wächter,
Freund von Stephan

Franziska Schneider

Fränzi Schneider
Lena Dreier,
Hauswartin


Galerie